Unternehmen

Die anfänge

Bäckermeister August Dietrich, der Urgroßvater, hat in Leipzig-Leutzsch eine Bäckerei. 1911 beschließt er, sich mit einem kleinen Krämerladen fernab der Großstadt im landschaftlich schönen Erlbach zur Ruhe zu setzen. Dazu kauft er ein Grundstück mit Bauernhaus, das er später zu einer Bäckerei umbaut. Dass es dazu kam, ist den Erlbachern zu verdanken, die ihn am Stammtisch überredeten, doch bei seinem Handwerk zu bleiben.​